Zeit den rassistischen Straßen und U Bahnhof Namen „Mohrenstraße“ aus dem Stadtbild zu entfernen

Die Berliner Woche berichtete am 16.07.[1], dass die SPD Mitte[2] sowie die Grüne Mitte[3] auf die Debatte zur Umbenennung der „Mohrenstraße“ aufgesprungen sind. Die Schwarze Community schlägt als Straßennamen Anton-Wilhelm-Amo-Straße vor.

Den Namensvorschlag der Schwarzen Community und Bündnis Decolonize Berlin e.V. Anton-Wilhelm-Amo-Straße[4] sowie die dazugehörige Petition „Berlins diskriminierende Mohrenstraße in Anton-Wilhelm-Amo-Straße umbenennen, jetzt!“[5] unterstützen die PIRATEN.

Alexander Freitag für die Gruppe der PIRATEN im Ausschuss für Kultur:

Die negativen Erfahrungen aus dem Umbenennungsprozess im Afrikanischen Viertel, Stichwort Geheimjury, dürfen sich nicht wiederholen. Daher muss es auch Ziel sein die Bevölkerung mit ins Boot zu holen. Dies ist am besten durch transparente Prozesse zu erreichen. Als Mindestmaß fordere ich eine Informationskampagne über die Geschichte des Kolonialismus und des Rassismus.

Diese Umbenennung ist ein Puzzleteil bei der Bewältigung des deutschen kolonialen Erbes, sowie der noch heute bestehenden imperialistischen Ausbeutung des afrikanischen Kontinents. Daher setze ich mich neben dem Aspekt des Rassismus für eine Umbenennung ein.

Michael Konrad ergänzt:

Seit mehreren Jahren wird über die Umbenennung des U-Bahnhofs sowie der Straße diskutiert. Auch der konkrete Vorschlag des neuen Straßennamens Anton-Wilhelm-Amo-Straße ist bereits länger im Gespräch.
Umso überraschender kam nun der Vorstoß der BVG – denn deren Argumentation U-Bahnhöfe nach Straßen / Plätze in der Nähe zur räumlichen Orientierung zu nennen beim Vergleich mit dem Bahnhofsnamen „Stadtmitte“ nur bedingt nachvollziehbar ist.

Es wird Zeit diesen Straßen- und U-Bahnhofnamen endlich aus dem Stadtbild zu tilgen und mit einem Namen zu ersetzen, der den Bezug zur Zeit des Kolonialismus besitzt.
Mit entsprechenden Hinweistafeln kann vor Ort informiert werden.

Ich hoffe das Umbenennungsverfahren wird nicht durch langjährige Klageverfahren einiger weniger Ewiggestriger ewig in die Länge gezogen.

Seit mehreren Jahren läuft bereits die Diskussion, die Mohrenstraße sowie den U-Bahnhof Mohrenstraße umzubenennen (siehe hierzu unter anderem Schriftliche Anfrage SPD: 0444/V: „Mohrenstraße“[6].

Der Antrag 1461/V der SPD vom 09.10.2018 „Mohrenstraße“[7], der ein Verfahren zur Umbenennung der Straße fordert, hat den Status „zurückgezogen“.

Tatsächlich ist der Ursprung des Straßennamens nicht eindeutig und es gibt mehrere Vermutungen, wie im Wikipedia Artikel zu dieser Straße[8] nachlesbar ist.

Quellen:
[1] Berliner Woche vom 16.07.20: „BVG will neuen Namen für U-Bahn-Station „Mohrenstraße““
[2] SPD Mitte: „SPD Mitte fordert Umbenennung der M*straße „
[3] Grüne Mitte am 13.07.20: „BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Berlin-Mitte für schnellen Beschluss zur Umbenennung der M-Straße“
[4] zur Pressemitteilung von Bündnis Decolonize Berlin e.V. vom 4. Juli 2020: „Berlins M*straße und den gleichnamigen U-Bahnhof nach Anton Wilhelm Amo benennen!“
[5] Petition auf Change.org: „Berlins diskriminierende Mohrenstraße in Anton-Wilhelm-Amo-Straße umbenennen, jetzt!“
[6] Schriftliche Anfrage SPD: 0444/V: „Mohrenstraße“
[7] Drucksache 1461/V vom 09.10.2018, SPD: „Mohrenstraße“
[8] Wikipedia zur Mohrenstraße in Berlin


Kommentare

2 Kommentare zu Zeit den rassistischen Straßen und U Bahnhof Namen „Mohrenstraße“ aus dem Stadtbild zu entfernen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Straneschild Mohrenstraße

Drucksachen-Counter

 V. Periode - Stand: 25.12.2019 (unvollständig)
 Gestellte Anträge: 62
 Gestellte Anfragen: 58

Kommende Termine

Sep
23
Mi
17:30 BVVMitte: 46. Sitzung des Aussch...
BVVMitte: 46. Sitzung des Aussch...
Sep 23 um 17:30 – 21:00
BVVMitte: 46. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Sanieren, Bauen und Bebauungspläne
Sitzungskalender BVVMitte: http://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/si010.aspTagesordnung:  https://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/to010.asp?SILFDNR=5122Hinweis: In der Regel startet um17:30 Uhr der Ausschuss mit einem nicht öffentlichen Teil bis ca 18:30 Uhr.Aktuelle Themen:– …Behandlung von Drucksachen:– … This event has a video call. Join: https://meet.google.com/gtu-otco-hkg

Suche

in

Kategorien

Archive