Unsere Namensvorschläge für die Straßen im Afrikanischen Viertel

Vorschläge, Präsentation und Anträge der PIRATEN

Übersicht – Unsere Anträge zur Umbenennung

Für den schnellen Überblick unsere Anträge zur Umbenennung im Afrikanischen Viertel.

Präsentation vom 01. März 2018

Am 01.03.2018 fand eine Veranstaltung zur Präsentation der Namensvorschläge für die Straßen im Afrikanischen Viertel statt.

Für die Gruppe der PIRATEN hat Frau Manase Msuya vom Nationalmuseum in Tansania die Namen begutachtet. Um dem historischen Kontext des Afrikanischen Viertels zu erhalten, setzen wir uns folgende Regeln:

  1. Die Person soll im Bezug zum deutschen Kolonialismus stehen
  2. Die Person darf keine negative Elemente in ihrer Vita enthalten (siehe Königen Nzinga)

Die Namensvorstellung am 01. März wurde vom Gruppenmitglied Alexander Freitag  in Vertretung für Frau Manase Msuya durchgeführt. Herr Freitag, der auch Mitglied des Ausschusses für Bildung und Kultur ist, stellte anhand einer Präsentation das Ergebnis dar.

Bei dieser Präsentation legt er den Schwerpunkt auf die historischen Zusammenhänge der Geschehnisse. Wesentliche Teile des Vortrags finden sich im Folgenden.

Primärer Teil des Konfliktes zwischen den deutschen Kolonialisten und der einheimischen Bevölkerung bestand über den Besitz des kostbaren Weidelands. Insbesondere für das halbnomadische Volk der Herero bildet die Viehzucht einen Großteil der Lebensgrundlage.

Im August 1904 entluden sich die Spannungen zwischen Kolonialisten und Herero in einer offenen Feldschlacht am Waterberg. Wegen ihrer technologischen Unterlegenheit gingen die Herero als Verlierer aus dieser Konfrontation hervor. Die deutschen Schutztruppen vertrieben die Herero anschließend in die nahe Omaheke Wüste, in dieser starb ein Großteil des Herero-Volkes an Durst und Hunger. Von einstmals 80.000 Herero überlebten nur 16.000 Herero dieses und weitere Massaker.

Die blutige Verfolgung der Herero beruht auf dem Befehl des Gouverneurs Theodor Leutwein vom 02. Oktober 1904:

„Innerhalb der deutschen Grenzen wird jeder Herero mit oder ohne Gewehr […] erschossen.“

Diese Anweisung und seine Umsetzung gelten als erster Völkermord des 19. Jahrhunderts.

Am 29. Oktober 1905 übernahmen Jakob Marengo und Simon Kooper die Führung des Nama-Aufstandes. Anders als die Herero setzten die Nama auf eine Guerilla-Taktik, welche die Deutschen zwang ihre Truppen zu verteilen.

Der Herero-Aufstand führte bei den Deutschen zu deutlichen Verlusten, welches auch der deutsch-europäischen Öffentlichkeit nicht verborgen blieb. Die hohen Kosten des Kolonialkriegs sollten mit einem Nachtragshaushalt finanziert werden. Diesen Nachtragshaushalt lehnten jedoch die Parteien SPD und Zentrum ab. Am 13.12.1906 löste der Kanzler, auf Verordnung des Kaisers, das Parlament auf und Neuwahlen wurden veranlasst, welche als Hottentottenwahl in die Geschichte einging. Durch das ziehen neuer Wahlkreise verlor die SPD an Sitzen, und der Nachtragshaushalt wurde vom neuen Parlament beschlossen.

Simon Kooper (1860 – 1913), auch bekannt als Kapitän Kooper, war Stammesführer der Kharakhoen. Er kämpfte von 1904 bis 1907 gegen die Deutschen und war bis zum Schluss ungeschlagen. Erst durch eine Vereinbarung mit Zahlung einer jährlichen Rente legte er die Waffen nieder.

Jacob Marengo (1875 – 1907) war bereits vor 1904 in Kampfhandlungen verwickelt. Durch sein besonders strategisches Talent wurde er schon bald als Black Napoleon bezeichnet. Im Jahr 1906 wurde er von den Briten gefangen genommen und es wurde ihm verboten in seine Heimat zurück zu kehren. Dennoch versuchte er 1907 einen erneuten Zusammenschluss mit Kooper, welcher durch einen Mord an ihm unterbunden wurde.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Simon Kooper und Jacob Marengo mit der Benennung geehrt werden sollten, weil beide für ihre Freiheit und ihr Recht zu leben kämpften und diesen Kampf mit herausragendem Mut und strategischem Sachverstand bestritten.

Die vollständige Präsentation* (mit Quellen) kannst du hier herunterladen.

 

Unterlagen

Das ausführliche Gutachten von Frau Manase Msuya (Übersetzung in Deutsch)
Das ausführliche Gutachten von Frau Manase Msuya (Original in Englisch)

 

* Änderungen zur Präsentation die am 01.03.2018 gezeigt wurde: Der Independence DayColdOpener und dessen Bezüge in der Präsentation wurden entfernt. Anpassung der Bildquellen. Ergänzung weiterer Quellenangaben.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Drucksachen-Counter

 V. Periode - Stand: 02.02.2019 (unvollständig)
 Gestellte Anträge: 60
 Gestellte Anfragen: 51

Kommende Termine

Feb
20
Mi
17:30 BVVMitte: 27. Sitzung des Aussch...
BVVMitte: 27. Sitzung des Aussch...
Feb 20 um 17:30 – 20:00
BVVMitte: 27. Sitzung des Ausschuss für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen
Sitzungskalender: http://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/si010.aspTagesordnung: Aktuelle Themen:Beratung von Drucksachen:
Feb
21
Do
17:30 25. Bezirksverordnetenversammlun...
25. Bezirksverordnetenversammlun...
Feb 21 um 17:30 – 23:00
25. Bezirksverordnetenversammlung (BVVMitte)
Sitzungskalender BVVMitte: http://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/si010.aspTagesordnung: Online Protokoll: https://bvv-mitte.pads.ccc.de/BVV-V-25-2019-02
Feb
25
Mo
17:30 BVVMitte: 21. Sitzung des Aussch...
BVVMitte: 21. Sitzung des Aussch...
Feb 25 um 17:30 – 20:00
BVVMitte: 21. Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit, Ordnungsamt und Gleichstellung
Sitzungskalender BVVMitte: http://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/si010.aspTagesordnung:  Aktuelle Themen:– Drucksachen:–
Feb
26
Di
17:30 BVVMitte: 21. Sitzung des Sporta...
BVVMitte: 21. Sitzung des Sporta...
Feb 26 um 17:30 – 20:00
BVVMitte: 21. Sitzung des Sportausschuss
Sitzungskalender: http://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/si010.asp Tagesordnung: Themen unter anderem: – Beratung von Drucksachen –
Mrz
21
Do
17:30 26. Bezirksverordnetenversammlun...
26. Bezirksverordnetenversammlun...
Mrz 21 um 17:30 – 23:00
26. Bezirksverordnetenversammlung (BVVMitte)
Sitzungskalender BVVMitte: http://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/si010.aspTagesordnung: Online Protokoll: https://bvv-mitte.pads.ccc.de/BVV-V-26-2019-03
Mai
16
Do
17:30 27. Bezirksverordnetenversammlun...
27. Bezirksverordnetenversammlun...
Mai 16 um 17:30 – 23:00
27. Bezirksverordnetenversammlung (BVVMitte)
Sitzungskalender BVVMitte: http://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/si010.aspTagesordnung: Online Protokoll: https://bvv-mitte.pads.ccc.de/BVV-V-27-2019-05

Suche

in

Kategorien

Archive